Geistliche ziehen in die Kirche ein.

Einzug

© Besim Mazhiqi


Der Einzug

In dieser Anleitung erfährst du, wie der Einzug in die Kirche zu Beginn der Messe abläuft.

Der Einzug beschreibt allgemein das Betreten der Kirche zu Beginn eines Gottesdienstes.
Es ist zwischen einem sogenannten “kleinen Einzug” und einem “großen Einzug” zu unterscheiden; ein “kleiner Einzug” findet in den üblichen Gottesdiensten statt, ein “großer Einzug” ist Hochfesten vorbehalten.


Der “kleine Einzug”

Kurzfassung
  1. Aufstellen in der Sakristei der Größe nach
  2. nach Gebet in die Kirche schreiten und Glocke ziehen
  3. Kniebeuge am Hochaltar
  4. Zug zum Altar und Verneigung
  5. zum Platz gehen, stehen bleiben

Langfassung

Zur Vorbereitung des kleinen Einzugs stellen wir Messdiener uns zunächst in der Sakristei vor der Tür in die Kirche in zwei Reihen auf.
Nach Möglichkeit sollten kleinere Messdiener vorne stehen und die Großen hinten.

Nach dem kurzen Gebet, welches durch den Pastor mit den Worten
“Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn” begonnen und durch uns mit den Worten “Der Himmel und Erde erschaffen hat” beendet wird, beginnt der Einzug.

Nun schreiten wir durch die Tür und der Messdiener ganz vorne rechts zieht an der Glocke direkt hinter der Tür.

Wir gehen auf den Hochaltar zu, teilen uns auf beiden Seiten des Hochaltars auf und machen auf Zeichen des Pastors eine Kniebeuge.

Anschließend gehen die beiden Messdiener, welche direkt neben dem Pastor stehen, voraus zum Altar; die übrigen Messdiener folgen der Reihe nach.

Am Altar machen wir gemeinsam mit dem Pastor eine Verneigung und gehen anschließend zu unserem Platz.

Der Gottesdienst beginnt in der Regel mit einem Lied, während welchem wir stehen bleiben.


Der “große Einzug”

Kurzfassung
  1. Aufstellen in der Sakristei der Größe nach
  2. nach Gebet durch die seitliche Tür in die Kirche schreiten
  3. durch den Kreuzgang sowie den Mittelgang vor die Stufe vor dem Altar ziehen
  4. Kniebeuge an der Stufe
  5. Zug zum Altar und Verneigung
  6. zum Platz gehen, stehen bleiben
Langfassung

Zur Vorbereitung des großen Einzugs stellen wir Messdiener uns zunächst in der Sakristei vor dessen Eingangstür in zwei Reihen auf.
Nach Möglichkeit sollten kleinere Messdiener vorne stehen und die Großen hinten.
Die Aufstellung nach Aufgabe während der Messe ist zu beachten.

Nach dem kurzen Gebet, welches durch den Pastor mit den Worten “Unsere Hilfe ist im Namen des Herren” begonnen und durch uns mit den Worten “Der Himmel und Erde erschaffen hat” beendet wird, beginnt der Einzug.

Nun schreiten wir durch die eigentliche Eingangstür der Sakristei in die Kirche.
An der ersten Stufe halten kurz, um allen Beteiligten ein geordnetes Verlassen der Sakristei zu ermöglichen.

Wir gehen zunächst durch den Kreuzgang und anschließend durch den Mittelgang vor die Stufe vor dem Altar.
Dort machen wir gemeinsam eine Kniebeuge.

Nun ziehen wir der Reihe nach neben den Altar und machen gemeinsam mit dem Pastor eine Verneigung.

Anschließend gehen wir zu unserem Platz und der Gottesdienst beginnt in der Regel mit einem Lied, während welchem wir stehen bleiben.